Monthly Archives: Januar 2008

Eisklettern: Warm, trocken, glücklich

372147660_ab5d2aed1b_m.jpgDu möchtest im Winter draußen klettern und nicht nur verstaubte Hallenluft atmen? Dann probiere Eisklettern aus: Eine faszinierende Erfahrung, bei der Du Dein Kletterkönnen auf ungewohnte Art einsetzt und mit viel Technik gefrorene Wasserfälle bezwingst.

Oft ist bereits der Zustieg durch die verschneite Berglandschaft eine schöne Herausforderung. Die spezielle Kletter- und Sicherungs-Technik lässt Du Dir am besten in einem Eiskletter-Kurs erklären. Jenseits der Grundlagen hängt Dein Spaß im Winter wesentlich stärker als im Sommer von der richtigen Vorbereitung und Ausrüstung ab:

 

Read More…

Der DAV sucht zwei Kletter-Zivis. Aufgaben sind u.a. das „Abhalten von Klettertrainings“, die „Koordinierung des Wettkampfkaders“ und die „Durchführung von Freizeiten“. Das klingt, verglichen mit anderen Zivi-Aufgaben, gar nicht so schlecht. Gute Kletterer (ab 7. Grad) können sich bei der Sektion München bewerben, die anderen (ab 6. Grad) bei der Sektion Oberland.

4 Münchener Kletterhallen. Welche ist die beste?

308044782_53d7a065d6_m.jpgDie Münchener Kletterhallen sind so unterschiedlich, dass es sich lohnt, einen Umweg für die richtige Halle zu fahren. 10 Empfehlungen für verschiedene Kletter-Typen:

1. Du willst hoch hinaus?

Die höchste Kletterwand Münchens ist im Heavens Gate. Nicht jeder mag die Routen, aber wo sonst kannst Du indoor 30 Meter hoch klettern? Endlich lohnt sich Dein 60-Meter-Seil. Dafür tolerierst Du auch die blanke Betonwand und bringst selber einige Expressen mit. Auf keinen Fall solltest Du DAV-Komfort bei den Umkleiden und sanitären Einrichtungen erwarten. Tipp: Du brauchst ein kleines Vorhängeschloss, wenn Du Deine Sachen einschließen möchtest.

Read More…

Welche Kletterschuhe kaufen?

287745284_108f4c10ff_m.jpgMeine ersten Kletterschuhe waren relativ bequem, passten aber nicht . Dabei ist es eigentlich ganz einfach, die richtigen Schuhe auszusuchen und sich nicht auf gehetzte Verkäufer zu verlassen.

1. Grundmodell

Die drei wichtigsten Unterschiede sind die Härte der Sohle, das Fußbett, insbesondere der Zehenbereich, und die Fußspannung. Für Anfänger:

  • Eine harte Sohle unterstützt Deinen Fuß. Das ist besonders dann komfortabel, wenn Deine Fuß- und Zehenmuskulatur noch nicht trainiert ist.
  • Ein tendenziell symmetrisches Fußbett und ein etwas runderer Zehenbereich komprimiert den Fuß nicht so stark.
  • Read More…

Kletter-Ausrüstung für Anfänger

Als Du das erste Mal klettern warst, hast Du Dir wahrscheinlich die Ausrüstung von Freunden oder in der Halle geliehen. Auf Dauer ist das unpraktisch, außerdem kenne ich niemanden, der gerne mit Leih-Schuhen klettert. Eigene Ausrüstung hingegen passt perfekt, ist immer verfügbar und sieht hoffentlich auch besser aus. Für den Anfang brauchst Du nicht viel: Read More…

Wie kann ich Klettern ausprobieren?

Du kannst Dich entweder von Freunden mitnehmen lassen, die schon länger klettern, oder Du besuchst einen Schnupper-Kurs. Ganz einfach: Es reicht, wenn Du normal fit und gesund bist. Extreme Höhenangst solltest Du natürlich eher nicht haben. Schon mal vom Drei-Meter-Brett gesprungen?

Für den Anfang brauchst Du jemanden, der Verantwortung für Deine Sicherheit übernimmt und z.B. sicherstellt, dass Du richtig im Seil eingebunden bist. Das kann entweder ein absolut zuverlässiger Freund sein, der selber schon länger klettert und die notwendige Erfahrung hat, oder ein ausgebildeter Kletter-Trainer. Keine Sorge, eigentlich ist es nicht sehr kompliziert, einen Anfänger zu sichern – im Zweifelsfall ist ein professioneller Trainer aber sicherlich sinnvoll.

Read More…

 Scroll to top